Heizungsmodernisierung eines Mehrfamilienhauses

Mehrfamilienhaus
Hamburg Eimsbüttel
2016

Bei der Sanierung dieses Mehrfamilienhauses am Isebekkanal bestand der Auftrag für unser Unternehmen darin, die Versorgung von uneffizienten Nachtspeicherheizungen auf moderne Kompaktplattenheizkörper, die durch Fernwärme versorgt werden, umzustellen. Außerdem wurden die Durchlauferhitzer durch Frischwasserstationen ersetzt. Dabei mussten eine Vielzahl neuer Leitungen gelegt werden. Dies wird immer dann zu einer Herrausfor- derung wenn das Objekt zum Zeitpunkt des Umbaus bewohnt ist.  

Denn es müssen viele Kernbohrungen durchgeführt werden und dies führt zwangsläufig zu Lärm und Dreck. Doch unser erfahrenes Team konnte diese Herrausforderungen durch gute Planung und effizientes Arbeiten gut meistern und den Umbau mit minimalen Einschränkungen für die Hausbewohner zügig und ohne Komplikationen durchführen. Abgeschlossen wurde die Modernisierung durch das durchführen eines hydraulischen Abgleichs um eines effizienten Betrieb und damit geringeren Verbrauch zu garantieren.

Gebäudedaten
Eigentumswohnungen
Gebäudeausbau
Technische Daten
Demontage von 74 Nachtspeicherheizungen
Einbau neuer Fernwärmezentrale inkl. Pufferspeicher
Frischwasserstation, Leistung 53 kW
Montage Präzisionsstahlrohr inkl. Wärmedämmung
Installation von Kompaktheizkörpern
Durchführung hydraulischer Abgleich
Verbrauch vorher/nachher