Jahreswendebrief 2017/ 2018

Liebe Kunden, Geschäftspartner und liebe Freunde der dezentralen Idee,

schon wieder ist ein weiteres Jahr wie im Fluge vergangen und das neue Jahr steht bereit. Es ist also wieder einmal höchste Zeit, mit unserem Jahreswendebrief einen Rückblick auf das laufende Jahr und gleichzeitig eine Vorschau auf das neue Jahr zu werfen.
 
Aber zu erst einmal das Wichtigste: Herzlichen Dank für ihre Treue, ihre Geduld, ihren Innovationswillen und nicht zuletzt ihre Kritik an dem einen oder anderen nicht optimal verlaufenden Auftrag. Es ist schön für Sie tätig sein zu dürfen. Wir schätzen uns glücklich darüber, dass mittlerweile alle durch uns angebotenen Gewerke Heizung-, Lüftung-, Kälte-, Sanitär- und Elektrotechnik einen erhöhten Zuspruch verzeichnen und das neben der innovativen Umwelttechnik immer mehr Kunden größere Bauvorhaben in den besagten Gewerken mit uns durchführen.

Durch ihren erneut gesteigerten Zuspruch ist unsere Belegschaft von Sager & Deus und Paul Opländer 2017 auf 159 Kolleginnen und Kollegen angestiegen.  Neben einer Sicherstellung einer optimalen Versorgung ihrer Immobilien treibt uns die Idee an, dass Wärme, Warmwasser und Strom möglichst dezentral erzeugt werden sollten. Wir sehen hier drin einen bedeutenden Beitrag zur Forcierung der Energiewende. Der Klimawandel ist die größte Herausforderung, der sich die Menschheit derzeit stellen muss. Wir sind der Überzeugung, dass wir nur gemeinsam die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft meistern können und hoffen, dass wir auch zukünftig immer mehr unter Ihnen von innovativen Zukunftskonzepten in der Strom-, Wärme-, Lüftungs-, Kälte- und Warmwasserversorgung überzeugen können. 

Rückblick 2017:

Eines unserer Hauptthemen in 2017 war die Einführung einer neuen Software die auf alle Arbeitsprozesse und sich damit auch auf alle Mitarbeiter auswirkte. Auch die ersten Monteure haben mittlerweile digitale Pads, was zukünftig die Auftragsabwicklung papierloser und flüssiger ermöglichen soll. 2017 ging auch unsere neue Internetseite unter www.haustechnik.hamburg online und wir haben unsere Aktivitäten auf Facebook unter https://www.facebook.com/haustechnik.hamburg und youtube (siehe Link auf haustechnik.hamburg) intensiviert. Herausheben möchten wir unseren „Digitalen Heizungsrechner“ in dem es ihnen das erste mal möglich ist, mit unserem Internetauftritt zu interagieren und sich sofort ein unverbindliches aber sehr zielnahes Angebot für eine Wärmeerzeugungsanlage zu erstellen. 
 
Neben dem Unterstützen von Baumpflanzaktionen durch die Klimapatenschaft, der Bewerbung von Aktionen der Hamburger Vereine Regenwald e.V. und ecoAct e.V. haben wir auch 2017 viele Kunden und Interessierte für unsere „Energiewendefrühstücke“, „Energiewendeabende“, den Veranstaltungen „2. Brennstoffzellentag“ und „3. Bürgerenergietag“ (hier geht es zu den Vorträgen und Interviews
https://m.youtube.com/playlist?list=PLo2l2Mj94CnzbbMqeWG4wgNyCdVY7W7vN) und der 4.Norddeutschen Contractingtagung gewinnen können. Unser Jahreshöhepunkt war auch 2017 wieder unsere nun schon 9. Hamburger Energie- und Umwelttagung. Am 1. November entführten wir gemeinsam mit B.A.U.M. Consult Immobilienbesitzer und Entscheider aus dem Tagesgeschäft und warfen einen Blick auf „das große Ganze“ und die Technologien der Gegenwart und der Zukunft. Wie auch in den vergangenen 8 Jahren wurde genetzwerkt, die Dezentrale Idee diskutiert und gemeinsam überlegt, was wir alle in unseren Wirkungskreisen gemeinsam gegen den Klimawandel und für die Energiewende tun können.  „Earth First oder letztes Kapitel Fossil, es wird Zeit sich zu entscheiden“ war das Motto für unsere Tagung 2017. Es ist uns gelungen als Schlüsselredner Prof. Dr. Richard David Precht und Prof. Dr. Sterner zu gewinnen, welche neben drei tollen Technikvorträgen ein hochwertiges Rednerprogramm versprachen. Neben den Vorträgen und der wieder hochwertig besetzten Tagesmesse konnten wir auch 2017 wieder ein buntes Abendprogramm mit tollen Künstlern aus Hamburg bieten, welche flankierend zu einem gemeinsamen Abendessen (60 % vegetarisch, 20 % vegan und 20 % flexitarisch-regional) aufgespielt wurde.
 
Für die unter Ihnen, die nicht live dabei sein konnten sind die Eindrücke und Vorträge auf unserem YouTube Kanal nachzuerleben. https://m.youtube.com/playlist?list=PLo2l2Mj94CnzIgUHSJh4reUuxiiDWtobh 

Eine Zusammenfassung der Tagung inkl. aller Vorträge ist unter folgendem Link zu finden:
http://www.haustechnik.hamburg/aktuelles/veranstaltungen/9-hamburger-energie-und-umwelttagung?llvid=48d7a514-4807-440a-85e0-dc2ef76da7f1.3b923b6d-a35e-42af-a0b1-7dccad0c5e18

Ausblick 2018:

Auch 2018 wird die „Dezentrale Idee“ ein prägendes Element unserer Arbeit sein um unseren Beitrag für eine umweltschonendere Energieversorgung zu leisten und den uns alle bedrohenden Klimawandel etwas entgegen zu setzen. Hierbei wird 2018 die 2017 vielversprechend gestartete Stromspeicher-technik weiter auszubauen sein, da wir fest daran glauben, dass der stetig steigende Anteil der „Erneuerbaren Energien“ im Stromnetz zu einer erhöhten „Elektrifizierung“ der Heiztechnik über Wärmepumpen, Kraft-Wärme-Kopplung und der Brennstoffzellentechnik führen wird. Hierbei wird das Thema Sektor Kopplung (siehe Abbildung) eine immer wichtigere Rolle spielen.

Die dezentrale Idee

2018 wollen wir aber auch unseren Kundendienst optimieren in dem die Prozessabläufe über die oben angesprochene Digitalisierung weiter verbessert werden. 

2018 wird unsere Jubiläumstagung, die dann schon 10. Hamburger Energie –und Umwelttagung (schon mal vormerken) am 24.10. stattfinden. Die erste Veranstaltung an der wir in 2018 mitwirken werden findet aber schon am 06.02 statt und wir würden uns sehr über ihren Besuch zum 3. Brennstoffzellentag, welcher Möglichkeiten rund zum die Eigenstromproduktion aufzeigen wird, freuen. Zur Anmeldung folgen Sie bitte dem folgendem Link: http://www.energiebauzentrum.de/veranstaltungen/brennstoffzellen-tag/?anmelden
 
Weitere Details für schon feststehende Veranstaltungen geben wir im Netz oder auf Anfrage bekannt:
 
13.02.2018 von um 18:00-20:30 Uhr Energiewendeabend im Vierenkamp mit den Schwerpunkten Brennstoffzellen, Photovoltaik, Wärmepumpen und Stromspeicher für Ein- und Zweifamilienhäuser im Vierenkamp 4, Anmeldung bitte per Mail an veranstaltung@sager-deus.de 
 
21.02.2018 von um 09:00-12:30 Uhr Energiewendefrühstück vom Konsumer zum Prosumer im Vierenkamp mit den Schwerpunkten Brennstoffzellen, Kraft-Wärme-Kopplung, Photovoltaik und Stromspeicher für Mehrfamilienhäuser und Gewerbeobjekte im Vierenkamp 4. Anmeldung bitte per Mail an veranstaltung@sager-deus.de 
 
27.02.2018 von um 18:00-20:30 Uhr Energiewendeabend im Vierenkamp mit den Schwerpunkten Brennstoffzellen, Photovoltaik und Stromspeicher für Ein- und Zweifamilienhäuser im Vierenkamp 4, Anmeldung bitte per Mail an veranstaltung@sager-deus.de 
 
Nun kommen wir auch endlich zum Ende unseres Jahreswendebriefes 2017/ 2018

Bitte versorgen Sie sich selbst mit Strom über PV oder BHKW (wenn möglich mit Stromspeicher) bzw. mit Wärme über Solarthermie, KWK, Biomasse oder Wärmepumpe, schützen Sie Regenwald www.regenwald.org, unterstützen Sie den ecoAct e.V. http://www.ecoact.de, pflanzen Sie Bäume, haben Sie ein sonniges Gemüt und retten Sie die Welt ;--)

Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne dabei !!

Ihr (Euer) Sager& Deus / Opländer Team wünscht ein erfolgreiches Jahr 2018

Dezentrale Grüße aus dem Vierenkamp

Nick Zippel          Jesko Mohr